Benachrichtigung Gerade eben.
      GEZ Gebühren - Abschaffen ja oder nein?

      Deleted user

      am 22.02.2020 10:25
      von  (Gelöschter Nutzer)  am 22. Februar 2020 10:25
      Es gibt schon Unterschiede zwischen Krankenkassenbeiträgen und Rundfunkgebühren. Und damit meine ich jetzt nicht die Höhe der Beiträge.
      Im Übrigen habe ich schon etwas von der Krankenversicherung. Sie ist da, wenn sie gebraucht wird. Von den Rundfunkgebühren habe ich nichts. Das Geld ist weg. Für immer und das obwohl ich den Rundfunk samt öffentlich rechtlichen Kram nicht brauche. Und wären sie im Ernstfall für mich da? Wohl kaum...
      0
      1

      Mafalda

      am 22.02.2020 12:49
      von  Mafalda  am 22. Februar 2020 12:49
      Seit 2013 muss jeder Haushalt den Rundfunkbeitrag bezahlen, egal ob es dort einen Fernseher, ein Radio oder nur einen PC oder ein internetfähiges Handy gibt.

      Du sitzt doch an einem Pc und nutzt ihn Moritz, somit mußt du auch die Gebühren zahlen.
      Es gibt auch die Möglichkeit, wer keine anderen Geräte besitzt und noch keine Gebühren zahlt, kann auch nur PC/Handy anmelden und zahlt dann knapp 6 € im Monat. Wer bereits Rundfunkgebühren bezahlt muß diesen Betrag nicht extra zahlen, da gilt dann Pc/Handy als sogenanntes kostenloses Zweitgerät.

      Zuletzt bearbeitet von: Mafalda am 22. Februar 2020 12:50

      0
      0
      4credits.de - günstig Cuneros kaufen!

      Wenn, wo sich zwei Tröpfe balgen, ein Mittler tritt herbei, oh Butter an den Galgen! Nun sind der Tröpfe drei.

      hamufari

      am 22.02.2020 13:02
      von  hamufari  am 22. Februar 2020 13:02
      ich persönlich fand die vorherige gebührenzahlung fairer, nachdem nur die haushalte bezahlen mussten, die tatsächlich empfangsgeräte im haushalt hatten. allerdings waren da zu viele *gebühreneintreiber* unterwegs, die auch sehr viel geld gekostet haben. diese kosten fallen jetzt weg, wo alle bezahlen müssen. rein logisch sind damit bereits mehreinnahmen generiert. die kostenintensiven gebührenbeauftragten sind weggefallen und dazu kommen mehreinnahmen durch die *zwangsgebühr* für alle
      0
      0
      4credits.de - günstig Cuneros kaufen!

      Ich bin nicht faul, ich bin nur im Energiesparmodus

      Mafalda

      am 22.02.2020 13:46
      von  Mafalda  am 22. Februar 2020 13:46
      Früher mußtest du aber auch für jedes Gerät extra zahlen, heute zahlst du, egal wieviele Geräte in einer Wohnung genutzt werden, nur einen Fixbetrag.

      Auszug aus WikiFür Rundfunk-Radiogeräte oder neuartiges Rundfunkgerät (z. B. internetfähiger PC) oder Rundfunk-Radiogerät und neuartiges Rundfunkgerät, wurde die monatliche Grundgebühr von 5,76 Euro erhoben.Für ein Rundfunkfernsehgerät oder Fernsehgerät und Radio oder Fernsehgerät und neuartiges Rundfunkgerät oder Fernsehgerät, neuartiges Rundfunkgerät und Radio, betrug die monatliche Rundfunkgebühr 17,98 Euro, die sich aus der Grundgebühr und der Fernsehgebühr in Höhe von 12,22 Euro zusammensetzte.

      Auch ein weiterer Volljähriger in einer Wohnung mußte damals zusätzlich für seine Geräte zahlen und ständig standen die Kontrolleure vor der Tür.
      Ich finde es heute gerechter und es verhindert die Zahl derer die früher schwarz ihre Geräte betrieben haben.
      Da auch internetfähige Geräte mit in die Gebühren einbezogen sind, gibt es kaum noch einen Haushalt in dem keine gebührenpflichtigen Geräte genutzt werden.
      0
      1
      4credits.de - günstig Cuneros kaufen!

      Wenn, wo sich zwei Tröpfe balgen, ein Mittler tritt herbei, oh Butter an den Galgen! Nun sind der Tröpfe drei.

      hamufari

      am 22.02.2020 14:04
      von  hamufari  am 22. Februar 2020 14:04
      klar finden alle, die geräte haben, das gerechter. ich kenne viele alte leute, die nur ein radio haben, was früher wesentlich günstiger war. die haben mit einem pc nichts am hut und ihre einfachen handys sind lediglich für notrufe da.
      aber in erster linie gings mir, wie ich schon oft gesagt habe, nur um die erhöhungen. durch den wegfall der kontrolleure und höhere einnahmen, da alle bezahlen müssen (auch die mit nur einem radio zahlen höchstgebühr), warum wurde mit dem geld nicht ordentlich gewirtschaft?
      0
      0
      4credits.de - günstig Cuneros kaufen!

      Ich bin nicht faul, ich bin nur im Energiesparmodus

      Deleted user

      am 22.02.2020 15:28
      von  (Gelöschter Nutzer)  am 22. Februar 2020 15:28
      Moritz

      Es gibt schon Unterschie...



      Ja, ich sitze vor einem PC, aber ich nutze damit keine öffentlich rechtlichen Angebote. Man unterstellt mir also einfach, das ich dies mache oder könnte und muss deshalb zahlen. Wenn ich in einem Bahnhof gehe muss ich nichts bezahlen. Aber ich könnte einen Zug nutzen. Den würde ich dann auch Bezahlen. Aber ich werde nicht gezwungen schon beim Betreten eines Bahnhofs Geld zu zahlen.

      Man könnte 1000 Beispiele nennen und die Gegenseite auch. Es ändert sich nichts. Und deshalb ist und bleibt meine Meinung dieselbe: Die Rundfunkgebühren können abgeschafft werden. Wer die Angebote nutzen will zahlt und wer nicht zahlt eben nichts.

      Zuletzt bearbeitet von: Deleted user am 23. Februar 2020 07:22

      0
      0