Benachrichtigung Gerade eben.

      Rauchen - Sucht, Gesundheit, Entzug

      Erstellt am: , Letzte Antwort: 20. September 2019 09:06

      Rauchen - Sucht, Gesundheit, Entzug

      Avatar
      am 15.09.2019 14:34
      von  (Gelöschter Nutzer)  am
      Es liegt mir sehr am Herzen, das in diesem Thread alles rund um das Thema Rauchen gesagt werden darf.

      Es geht hier um:

      Rauchen und Gesundheit - ungewollt "Passiv Raucher" sein / Kinder
      Rauchverbot in Autos - Ja oder Nein
      Rauchen und Umwelt - Kippen als Gift für die Umwelt, Qualm als Klimakiller
      Rauchen und Politik - Steuern, Geldgier (Umerziehungslüge)
      Alternatives Rauchen - E-Zigaretten
      Rauchentzug - Hilfsmittel, wie Nikotinpflaster und Co.

      Kurz gesagt, alles was mit dem Rauchen zu tun hat darf HIER geschrieben werden.
      Auch dürft ihr hier schreiben, wie ihr zum Rauchen gekommen seid. War es die WERBUNG von damals, die alles Versprach? (Freiheit, Stressfreies Leben)
      War es ein Gruppenzwang, Neugier oder etwas völlig anderes?



      0
      0

      Rauchen - Sucht, Gesundheit, Entzug

      qay

      qay

      am 15.09.2019 14:40
      von  qay  am
      Jeder kann rauchen, solange er niemand anderes Beeinträchtigt.

      Ich finde es aber schlimm, wenn Eltern im Auto in Anwesenheit der Kinder rauchen. Auch an Haltestellen sollten die Raucher mal Rücksicht nehmen, was leider nicht funktioniert!

      Dann die Kippen immer auf den Boden schmeißen, was nicht gerade gut ist für die Umwelt.

      0
      0
      post image 4credits.de - günstig Cuneros kaufen! post image

      Rauchen - Sucht, Gesundheit, Entzug

      djolaf64
      am 15.09.2019 14:41
      von  djolaf64  am
      Also ich habe bis zu meinem 30. Lebensjahr geraucht und zum Schluss kurz vor dem Aufhören sogar bis zu 3 Schachteln Zigaretten am Tag, bedingt durch Stress und der Einbildung das es mich beruhigt..bis mir mein Arzt sozusagen eine Abmahnung gegeben hat, dass wenn ich nicht aufhöre es sehr schlecht um meine Gesundheit bestellt ist...habe von heute auf morgen aufgehört und na ja ab und zu , wenn ich etwas getrunken habe mal wieder probiert bis ich schließlich nach einem halben Jahr komplett weg war vom " Stoff" also vom Nikotin, jetzt bin ich froh auf meinen Arzt gehört zu haben...es ist nicht leicht aber mit genug eigenem Willen, kann man es schaffen, aufzuhören.
      0
      0

      Rauchen - Sucht, Gesundheit, Entzug

      Avatar
      am 15.09.2019 14:58
      von  (Gelöschter Nutzer)  am
      Ich habe mit 11 Jahren angefangen mit dem Rauchen, weil unser Großvater der mit auf unserem Hof lebte geraucht hat und meiner Schwester ( damals 12 ) und mir Zigaretten angeboten hat zum Probieren. Auch unsere Eltern haben damals geraucht und wir haben nicht begriffen wie schädlich es ist.
      Seit ich Kinder habe, habe ich nur noch ausserhalb des Hauses und auch nie in unseren Autos geraucht. Auch mein Mann hat es so gehalten.
      2014 ist meine Schwester mit gerade einmal 46 Jahren an Lugenkrebs verstorben und da habe ich ganz aufgehört. Es war nicht leicht aber ich habe es ohne Hilfsmittel und nur mit eisernem Willen geschafft, da zu der Zeit mein Mann noch geraucht hat.
      Auch er raucht mittlerweile nur noch gelegentlich auf einer Fete oder wenn wir mal ausgehen.
      Das Dampfen halte ich für genauso schädlich wie das Rauchen.
      Zu Nikotinpflaster etc kann ich nichts sagen, ich habe mich damals für kaltem Entzug entschieden.
      In meinem Bekanntenkreis gibt es allerdings mehrere Menschen die haben durch Akupunktur aufgehört und haben berichtet, dass es ihnen recht leicht gefallen ist damit.

      Kippen haben wir nie iwo hingeschmissen, wir hatten immer einen kleinen verschließbaren Ascher dabei.
      0
      0

      Rauchen - Sucht, Gesundheit, Entzug

      Laufsauri
      am 15.09.2019 21:44
      von  Laufsauri  am
      Ich habe nie angefangen mit dem Rauchen, reicht ja schon das Passivrauchen.

      Und ich habe bei meiner Mutter mehr als 1x zusehen können, wie das Verlangen nach einer Zigarette hier oder da dann am Ende wieder in der Raucherei endet, auch wenn sie versucht, die Zigaretten vor mir zu verstecken.

      Wenn ich Besuch bekomme, habe ich durchaus einen Aschenbecher, aber der steht draußen auf der Terasse und da bleibt er auch, egal, ob Sommer oder Winter, in meiner Wohnung darf genauso wenig geraucht werden wie im Auto.
      0
      0

      Rauchen - Sucht, Gesundheit, Entzug

      Josey1208
      am 20.09.2019 09:06
      von  Josey1208  am
      Ich persönlich habe nie geraucht und werde es auch nie tun.

      Ich finde es fast schon eklig, was darin liegt dass mein Vater raucht seit ich denken kann. Leider rauchte und raucht er auch in der Wohnung was mich damit zum Passivraucher macht.
      0
      0

      Taschenrechner