Benachrichtigung Gerade eben.

      Medikamenten Wahnsinn

      Erstellt am: , Letzte Antwort: 21. August 2019 19:04

      Medikamenten Wahnsinn

      Avatar
      am 25.02.2019 07:01
      von  (Gelöschter Nutzer)  am
      WICHTIG: Es geht hier nicht um wichtige, vom Artzt verschriebene Medikamente, sondern um die Rezeptfreien.

      Für jedes Wehwechen gibt es heute eine Medizin, die man Rezeptfrei in der Apotheke kaufen kann. Ob Kopfschmerzen, Magenverstimmungen oder Schlafstörungen. Für alles gibt es ein Heilmittel.
      Die Werbung schafft zusätzlich noch Anreize, Medikamente zu kaufen, die man eigentlich gar nicht braucht. Und so hat fast jeder Haushalt eine umfangreiche Sammlung mit Pillen und Säften, die mehr oder weniger mehr schaden als nutzen.

      Ich selbst habe seit Jahren keine Medikamente dieser Art mehr im Haus und werde sie mir auch nicht zulegen.
      Mir geht es seitdem wesentlich besser. Ich habe weniger Müll, mehr Platz im Schrank und mehr Geld im Portmonee.

      Habt ihr zuhause auch unnötige Medikamente?
      Welche Medikamente (Rezeptfreie) haltet ihr für Wichtig?
      Oder seid ihr auch der Meinung, dass man das ganze Zeug eigentlich nicht braucht?
      0
      0

      Medikamenten Wahnsinn

      sasch24321
      am 25.02.2019 07:52
      von  sasch24321  am
      Ein nicht unwichtiges Thema wie ich finde...

      Grundsätzlich vermeide ich jegliche Medikamente...natürliche Kräuter sind da aber sehr willkommen...

      Klar habe ich Paracetamol etc....aber nutze es so gut wie nie...halt Notfall etc...

      Möchte auch mitteilen , dass ich seit Jahren weder Erkältung( auch wenn unmittelbar jemand in meiner Nähe eine Erkältung hat, zumindest bislang so) noch irgendwelche andere "Wehwechen" habe
      ( Früher einige Erkältungen und Grippen durchgegangen und war stets sehr "oft" krank )- möchte aber fairer weise dabei sagen, dass ich "große" Menschenmengen vermeide...bzw. nicht/kaum antreffe...

      Man(ich) informiert sich halt auch an alternativen Möglichkeiten, die so wenig wie möglich chemisch bzw. am besten in der natürlichen Form vorhanden sind.(Kräuter)

      Verschiedene Salben kann/können auch hergestellt werden wie z.B. ( Harzbalsam etc.)...ist so wie immer halt seeehr viel Zeit beim "lesen" die drauf geht , wenn man es genauer wissen möchte ( es lohnt sich - meine ich )

      auch bei ernsthaften erkranken/Erkrankungen lohnt sich auch mal selbst aktiv zu werden, anstatt ausschließlich sich auf andere zu verlassen( es geht halt um die eigene Gesundheit(Leben), da sollte man meine ich nicht einfach nur "blind" auf andere verlassen/vertrauen..."Erfahrung" etc..."Konkurrenz- Gewinn" usw. )

      Verschiedene Meinungen und Rat bei Ärzten sollte man sich einholen, vor allem wenn es um ernsthafte "Erkrankungen" handelt.

      Ich meine, dass man sehr weit von den eigentlichen Möglichkeiten die nebenher vorhanden sind entfernt hat und bestimmt das eine oder andere dadurch versäumt, dass es auch oder sogar besser hilft zumindest auf Dauer.
      Unser Körper mag es natürlich und verträgt es besser/geeigneter , als "Stoffe" die auf langer Zeit unbekannt in der Auswirkung sind.

      Dennoch leben die Menschen durch Medikamente wesentlich länger behaupte ich, doch möchte ich fairer weise dabei sagen, das "Lebensmittel" nicht ohne Grund als Wort so genannt wird/werden und dadurch vieles auf/aus dem "Markt" verursacht worden ist...hierbei beziehe ich mich z.B. auf Zuckerkrankheiten und diverser anderen ungesunden "Artikeln"...( klar spielt die psychische Geschichte die größte Rolle in /auf meisten Krankheiten)

      Es ist das unbewusste handeln, das zu bewusstem - zum träge wird und die Einfachheit, die man zuvor glaubte, zum Verhängnis werden kann...es ist leider so wie immer, alles eine Zeit - Frage, die kostbar und viele nicht haben/ sich nicht "geleistet" verstanden fähig gemacht wurde/wird/ist/hat.

      -----
      Nachtrag: Es fehlen halt viele Vitamine die zuwenig/ nicht ausreichend in Obst/Gemüse "abhanden"/vorhanden sind/werden und da kann es sein, das entweder alternativ angebaut-(wenn möglich) oder ....."Markt"..."Immunsystem" braucht es...
      0
      0

      Medikamenten Wahnsinn

      Chilli04
      am 25.02.2019 08:33
      von  Chilli04  am
      Meine Hausapotheke besteht aus Paracetamol, einem pflanzlichen Hustensaft und einer Aloe Vera Pflanze. 😆

      Ich setze auch mehr auf die natürlichen Wirkstoffe und kaufe die dann im Reformhaus oder gibt es ja durchaus auch mittlerweile im Supermarkt.

      Wobei man definitiv zum Arzt sollte, wenn man wirklich regelmässig Schmerzen hat oder an Schlafproblemen leidet.

      0
      0

      Medikamenten Wahnsinn

      Avatar
      am 26.02.2019 02:17
      von  (Gelöschter Nutzer)  am
      Grade die aus dem Supermarkt sind ja für viele ein Anreiz zuzugreifen, auch wenn man sie nicht braucht. Ich sehe das immer wieder bei ALDI, die Hustensaft, Nasenspray und ähnliches immer wieder im Angebot haben.
      Dabei ist Nasenspray allgemein gefährlich, was Medikamenten Sucht angeht.
      0
      0

      Medikamenten Wahnsinn

      Tilli84
      am 26.02.2019 15:09
      von  Tilli84  am
      Es ist doch so, dass es nicht zielführend ist, Medikamente zu sich zu nehmen, um Grippesymptome zu lindern oder ähnliches. Denn das Immunsystem ist sehr gut ausgestattet und kämpft dagegen von Mal zu Mal immer mehr sowie besser an. Deswegen wirft einen vieles in Zukunft ohne medikamentöser Behandlung auch nicht aus der Bahn.

      Wenn man allerdings für jeden Kinkerlitzchen auch Medis nimmt, schwächt man das eigene Abwehrsystem durch die Hilfen von chemischen Bestandteilen viel mehr, als mal eine Grippe für bis zu 14 Tage richtig auszukurieren. Sehe ich jedenfalls so, aber meine Ärzte und davon kenne ich seit einiger Zeit aufgrund anderer Problematiken reichlich, stimmen mir da zu.

      Manchmal ist es hilfreich, Wadenwickel, Bettruhe, ätherische Öle zum inhalieren oder Tees zu nutzen, um sich wieder gut zu fühlen.
      0
      0
      Hier kannst Du Cuneros/Klammlose/Primera tauschen und kaufen
      https://www.4credits.de/&refid=17

      Medikamenten Wahnsinn

      Netterstern
      am 26.02.2019 15:22
      von  Netterstern  am
      Salbe geben Schmerzen wie Voltaren oder gegen Durschfall oder kleinere Verbrennungen sind gängige Mittel, dich sich leider wegen der Krankheit meiner Frau nicht vermeiden lassen
      0
      0

      Medikamenten Wahnsinn

      tripleeight
      am 26.02.2019 15:35
      von  tripleeight  am
      Wenn ich stark erkältet bin, macht es für mich durchaus Sinn sich mit Schleimlösern und Hustensaft sowie Nasenspray zu behelfen. Kopfschmerzen habe ich so gut wie nie, aber wenn man sich mal falsch bewegt hat, kann es auch sehr sinnvoll sein sich schnell mit einer Schmerztablette zu behelfen, bevor zB der Rücken durch die Schonhaltung noch mehr weh tut bzw. verspannt.

      Es gibt für mich also durchaus sinnvolle Mittel, von denen ich auch immer mal Reste noch bei mir habe.

      Wirklich unsinnig finde ich alle Globuli und diesen ganzen Quatsch. Natürlich können natürliche Stoffe helfen, manchmal sogar genauso gut wie die chemische Medizin, aber Wasser das Informationen speichert usw. ist wirklich komplett das Gleiche wie Placebos und die braucht man dann nicht so teuer bezahlen...
      0
      0
      post image

      Medikamenten Wahnsinn

      Avatar
      am 12.03.2019 08:20
      von  (Gelöschter Nutzer)  am
      tripleeight

      Natürlich können natürliche Stoffe helfen, manchmal sogar genauso gut wie die chemische Medizin, aber Wasser das Informationen speichert usw. ist wirklich komplett das Gleiche wie Placebos und die braucht man dann nicht so teuer bezahlen...

      Da muss ich dir Recht geben. Braucht kein Mensch.

      Was kurzzeitige Kopfschmerzen oder Rücken betrifft: Auch hier verzichte ich bewusst Schmerztabletten.
      Sie sind Gift für meinen Körper. Frische Luft hilft mir meistens gegen Kopfschmerzen. Gegen Rücken hilft bei mir Bewegung.
      0
      0

      Medikamenten Wahnsinn

      Byxentra
      am 01.06.2019 16:32
      von  Byxentra  am
      Ich habe keine Medikamente die mir nicht verschrieben werden
      0
      0

      Medikamenten Wahnsinn

      MrChicken
      am 01.06.2019 21:32
      von  MrChicken  am
      Musste gerade eben erstmal gucken 😆 Also vieles von dem was bei uns im Schrank ist würde ich nicht Medikamente nennen. Nasenspülungen mit Meersalz und auf Kräuter basierende Hustendrops.

      Wirkliche Medikamente: Schmerzmittel (Ibu, Paracetamol) und Antiallergikum.

      Wir haben aber auch am Anfang diesen Jahres mal aufgeräumt. Verschreibungsflichte Schmerzmittel und auch viele abgelaufene Medikamente, die man mal vom Arzt bekommen hat wurden da entsorgt.
      0
      0

      Medikamenten Wahnsinn

      Avatar
      am 21.08.2019 18:54
      von  (Gelöschter Nutzer)  am
      Wir meiden Medikament fast völlig und haben dafür sehr viele Kräutertees zuhause. Bei Schmerzen hilft Akupressur hervorragend.
      0
      0

      Medikamenten Wahnsinn

      WhiteStar
      am 21.08.2019 19:04
      von  WhiteStar  am
      Ich muss genügend Medikamente nehmen die mir im Krankenhaus verschrieben wurden deshalb gibt es in meinem Medizinschrank noch 3 verschiedenen Medikamente, Ibu, Diclofenac und Tabletten gegen Durchfall
      0
      0

      Taschenrechner