Cuneros.de Forum

    Autor Thema: Kindheits Lesestoff  (Gelesen 1446 mal)

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

    Offline sweetness

    • Jr. Member
    • **
    • Beiträge: 72
    • Karma 2
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #30 am: Mai 25, 2019, 08:28:02 »
    Manche Bücher kommen nie aus der Mode :)  Märchen gehen doch immer!

    Offline Wanderfalke

    • Global Moderator
    • Hero Member
    • *****
    • Beiträge: 13840
    • Karma 124
    • Treuhand-Mod
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #31 am: Mai 25, 2019, 08:35:34 »
    Karl May, den lese ich heute noch.
    Ich auch. Habe mir vor 2-3 Jahren mal alle 300 Werke von Karl May
    bei Amazon fürs Kindle gekauft. Bei 0,99€ kann man nichts negatives
    dazu sagen.
    Gruß
    Wanderfalke

    Offline baffi

    • Newbie
    • *
    • Beiträge: 42
    • Karma 4
    • Interessierter Beobachter
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #32 am: Mai 27, 2019, 04:53:50 »
    Ich habe (fast) alles gelesen, was ich in die Finger bekam. :D

    Besonders beeindruckt haben mich Die unendliche Geschichte und Momo von Michael Ende.

    Die Bücher finde ich auch heute noch toll und lege sie jedem jungen (und älteren) Leser ans Herz.

    Offline Mafalda

    • Hero Member
    • *****
    • Beiträge: 3790
    • Karma 66
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #33 am: Mai 27, 2019, 06:17:44 »
    Märchen waren meine Welt. Ich habe Brüder Grimm und H.C. Anders verschlungen und Märchen aus 1000 und eine Nacht . Natürlich auch Wilhelm Busch, auch wenn da einiges nicht für die Kleinen ist, unser Papa hat uns das goldene Album geschenkt und ich schmöckere heute noch gerne darin. Der Humor von Busch ist unschlagbar  :D Sifi und Utopie hat mich auch fasziniert, die Sterntagebücher des Ijon Tichi von Lem oder Jules Verne.
    « Letzte Änderung: Mai 27, 2019, 06:20:48 von Mafalda »
    Wenn, wo sich zwei Tröpfe balgen, ein Mittler tritt herbei, oh Butter an den Galgen! Nun sind der Tröpfe drei.

    Offline snoopy

    • Sr. Member
    • ****
    • Beiträge: 325
    • Karma 5
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #34 am: Juni 12, 2019, 18:06:28 »
    am liebsten hab ich wendy gelesen und die kleine raupe nimmersatt 

    edit:
    am liebsten  das buch die kleine hexe

    Edit:
    der strubbelpeter  wahr ein intressantes buch  und  märchen  von den gebbrüder grimm
    « Letzte Änderung: Juli 22, 2019, 09:01:58 von bewegendes4u, Begründung: Beiträge zusammengefügt »

    Offline Lacrima

    • Newbie
    • *
    • Beiträge: 1
    • Karma 0
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #35 am: Juni 23, 2019, 12:13:50 »
    Ich hab viele Mädchenbücher gelesen, wie Dolly oder Hanni und Nanni. Aber auch gruseliges war dabei.
    Noch heute mag ich Reality-Zeugs ganz gerne und am liebsten normale Bücher. Egal ob Soft- oder Hard-Cover. Um wirkliche Schätze noch von früher zu finden, schaue ich regelmäßig in öffentlichen Bücherschränken nach. Da kann ich selbst auch die BÜcher einstellen, die ich seit Jahren stehen habe und noch nie gelesen habe. Mir dafür neues mitnehmen.
    Mangas gehen irgendwie immer.....

    Offline Mafalda

    • Hero Member
    • *****
    • Beiträge: 3790
    • Karma 66
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #36 am: Juli 10, 2019, 23:21:50 »
    Heidi oder auch Pucki genannt, als ich lesen gelernt habe und später Wilhelm Busch und Comics von Spirou, Wastel, Marsupilami, Micky Mouse etc und alles an Märchenbüchern was ich in die Finger bekommen konnte
    Wenn, wo sich zwei Tröpfe balgen, ein Mittler tritt herbei, oh Butter an den Galgen! Nun sind der Tröpfe drei.

    Offline swing4

    • Full Member
    • ***
    • Beiträge: 223
    • Karma 14
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #37 am: Juli 12, 2019, 00:01:19 »
    Die typischen Kinderbücher hab ich eigentlich nie gelesen, kann mich nur an eins erinnern und zwar von Helene Weilen - Ihr bester Freund.

    Dieses Buch hat mich bis heute geprägt. Ich bekam es zu einer Zeit geschenkt, da sich herausstellte, daß ich schlechte Augen habe und das war vor der empfohlenen Altersgrenze von 10 Jahren.
    Es hat sich so eingeprägt, daß ich auch heute noch in meiner ganzen Unordnung auch noch im Dunkeln alles finde, was ich weggeräumt habe.
    Das hätte meine Mutter nie geschafft ;) und genauso hat es mein Verhalten gegenüber Hunden geprägt.

    Hab es mir später nochmal gekauft, hab beide Bücher verliehen und keins  der beiden zurück bekommen, aber ich hätte es gerne wieder.
    « Letzte Änderung: Juli 12, 2019, 00:03:00 von swing4, Begründung: Zusatz »

    Offline DragonNinja

    • Newbie
    • *
    • Beiträge: 39
    • Karma 0
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #38 am: Juli 12, 2019, 09:09:08 »
    Früher habe ich die "Fear Street" und "Gäsehaut" Bücher von R. L. Stine verschlungen.
    Ging dann aber relativ schnell in Stephen King über ;)
    *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *   *

    Offline Laufsauri

    • Hero Member
    • *****
    • Beiträge: 946
    • Karma 44
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #39 am: Juli 13, 2019, 23:05:02 »
    Kindheit und Jugend: ob das jetzt Comics waren: Mickey Mouse, Asterix, Fix und Foxi, Lucky Luke und da gabs noch mehr von.

    ob das Bücher waren: Enydt Blyton, Karl May, Sherlock Holmes, Agatha Christie, Jerry Cotton, da gabs so einiges, was mir unter die Finger gekommen ist, leider habe ich heute nicht mehr so die Zeit zum Lesen.

    Der Büchereiausweis war damals schon sehr praktisch, da bin ich an viele Bücher gekommen, ohne sie mir kaufen zu müssen...

    Offline snoopy

    • Sr. Member
    • ****
    • Beiträge: 325
    • Karma 5
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #40 am: Juli 15, 2019, 06:40:01 »
    ich habe gerne der schwarze rabe abraxa gelesen und pipi langstrumpf

    Offline Maia

    • Full Member
    • ***
    • Beiträge: 193
    • Karma 8
    Re: Kindheits Lesestoff
    « Antwort #41 am: Juli 28, 2019, 17:49:14 »
    Die Lektüre von Hanni & Nanni und Dolly führetn dazu, dass ich ins Internat wollte :P